Internet ohne Schufa

In der heutigen Zeit ist es in Deutschland leider oft so, dass nicht jeder ein Anrecht auf moderne Kommunikation bzw. auf einen Internetzugang mit DSL hat. Die negativen Einträge bei der Schufa steigen jedes Jahr an. Viele Händler, Telefonanbieter und Dienstleister beantragen vor dem Vertragsabschluss eine Schufa-Auskunft. Internet ohne Schufa zu bekommen, ist nicht mehr so einfach. Es ist aber schwer nachvollziehbar, warum jemand, der eine negative Schufa hat, von vielen DSL-Anbietern abgelehnt wird. Als Begründung wird oft angeführt, dass bei DSL Paketen jeden Monat feste Gebühren anfallen und für Neukunden einmalige Kosten wie eine technische Überprüfung, DSL-Anschlussaktivierung und für die Anschaffung vergünstigter Hardware anstehen. Daher führen viele Anbieter bei Anträgen auf Internet ohne Schufa eine sogenannte Bonitätsprüfung durch, um sicherzustellen, dass die Kosten bezahlt werden können. Teilt dann die Schufa mit, dass Einträge vorliegen, passiert es des Öfteren, dass Anbieter die Anschlussschaltung verweigern. Die Abfrage bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) ist aber meist nicht sinnvoll, da Auskünfte oft veraltet sind und Einträge enthalten, die sich längst erledigt haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass es Anbieter gibt, die Internet ohne Schufa anbieten, ist dennoch hoch.

Internet trotz Schufa Jetzt Hier online bestellen >>>

Es ist aber durchaus verständlich, dass sich die Anbieter vor Zahlungsausfall schützen möchten. Dennoch sollte bedacht werden, dass die Anbieter nicht wissen können, warum es eine negative Bonitätsauskunft gibt. Die Gründe hierfür können nämlich so gestaltet sein, dass derjenige überhaupt keine Schuld hat.

Darum sollte es keine generellen Ablehnungen aus Bonitätsgründen für Internet ohne Schufa geben. Auch sollte es niemanden verwehrt werden, dass er keinen Zugang zum Internet und DSL bekommt, dann beides gehört heutzutage zum normalen Lebensstandard. Es sollten deshalb auch Anbieter zu finden sein, die Internet ohne Schufa anbieten und einem daher Internet ohne Schufa vermitteln können.

Auf jeden Fall sollte man die Anbieter sorgfältig prüfen und miteinander vergleichen. Es gibt im Internet Vergleichsportale, die einem aufzeigen, welche Anbieter trotz schlechter Bonität ein Internet ohne Schufa anbieten. Aufgelistet werden solche Anbieter, die entweder bestimmt, eventuell oder auf keinen Fall einen Internetzugang einrichten.

So kann vermieden werden, bei einem Provider einen Antrag auf Internet zu stellen, der einem grundsätzlich kein Internet ohne Schufa verkauft. Selbstverständlich gibt es hierbei keine Garantie, aber es schließt mögliche Absagen von Anfang an wenig aus. Ein weiterer Tipp: Nur einen Vertrag für Internet und Telefon abschließen und nicht für Mobilfunk, da meist bei den Mobilfunkverträgen eine Schufa-Prüfung gemacht wird.

Ohne Internetzugang ist man heute sehr eingeschränkt handlungsfähig. Egal ob es um Stellenanzeigen, Online-Banking, soziale Netzwerke, Emails versenden, Bewerbungen oder Onlineshopping geht, ohne Internetzugang läuft heutzutage nicht mehr viel. Das Internet bietet so viele umfangreiche Dienstleistungen, die man ohne Internet ohne Schufa nicht nutzen kann, dass man regelrecht ins Aus katapultiert wird. Um an einen DSL-Zugang heranzukommen, gibt es mehrere Wege.

Internet trotz Schufa Jetzt Hier online bestellen >>>

Man findet im Internet etliche Anbieter, die einem trotz negativer Bonität Internet ohne Schufa anbieten. Natürlich wird darauf geachtet, dass der Zahlungseingang pünktlich am Konto verbucht wird. Man wird bei diesen Anbietern jedoch nicht wegen einer negativen Schufa-Auskunft stigmatisiert, sondern bekommt eine Chance, einen Internetzugang mit DSL zu nutzen.

Die Konkurrenz unter den Providern ist hoch und sie sind über jeden Kunden, ob mit oder ohne Bonität, froh. So steigt natürlich die Chance, dass man einen Vertrag über Internet ohne Schufa mit DSL bekommt. Man sollte auf Anbieter achten, die keine Anfrage an die Schufa stellen und am besten direkt einen Mitarbeiter des Providers anrufen. Ansonsten kann man auch eine Mail an den Anbieter direkt schreiben, um trotz negativer Bonität Internet ohne Schufa zu erhalten.

Aber am besten ist es, einen persönlichen Brief an das Kundencenter des jeweiligen Providers zu schreiben und seine persönliche Lage zu schildern. Man kann auch Vorkasse anbieten, so haben die Anbieter keine Argumente mehr, um einen abzulehnen. So erhöht sich die Chance drastisch, einen Internetanschluss und DSL zu bekommen.

Ein anderer Weg um Internet ohne Schufa zu erhalten, wäre, den Vertrag auf eine andere Person, die keine negativen Schufa-Einträge oder ein schlechtes Scoring hat, laufen zu lassen. Ein guter Freund, der Ehepartner oder ein erwachsenes Kind können den Vertrag für ein Internet ohne Schufa abschließen. Richtet man dann einen Dauerauftrag auf das jeweilige Konto ein, so ist die Bezahlung auf jeden Fall gesichert und derjenige, der den Vertrag für einem abschließt, kommt nicht in Zahlungsschwierigkeiten.

Es gibt auch viele Anbieter, die ein sogenanntes PrePaid DSL anbieten. Das heißt, man bezahlt drei Monate im Voraus, legt seinen ALG II Bescheid vor und bekommt dann den WLAN-Router gratis dazu. Internet ohne Schufa ist heute keine Marktlücke mehr. Es gibt immer mehr Provider, die keine lästigen Fragen nach der wirtschaftlichen Situation stellen und es somit ermöglichen, Internet ohne Schufaauskunft zu erhalten.

Auch wenn große Provider das immer noch nicht anbieten, sind kleinere Anbieter aber öfter bereit, aus Konkurrenz- und Wettbewerbsgründen, dem Kunden Verträge ohne Schufa-Prüfung zu gewähren. Daher ist das Internet eine sehr gute Möglichkeit, gezielt nach solchen Angeboten zu suchen. Internet ohne Schufa sollte keine Ausnahme mehr sein, da es mehr und mehr selbstverständlich wird. Für viele Menschen erweist sich ein fehlender Internetanschluss als Hürde, um am kulturellen und sozialen Leben teilzunehmen.

Eine Möglichkeit ist es auch, direkt in ein entsprechendes Geschäft bzw. in einen Providershop zu gehen. Das gibt die Gelegenheit, in einem persönlichen Gespräch mit einem der Mitarbeiter, sich über Internet ohne Schufa beraten zu lassen. Die Verkäufer wissen genau, was man bei einem Internetzugang mit DSL trotz negativer Schufa-Einträge beachten soll.

Das hat den weiteren Vorteil, einen direkten Ansprechpartner zu haben, mit dem man über alle anstehenden Fragen und Probleme sprechen kann. Die Chance, auf diesen Weg Internet ohne Schufa zu bekommen, sind sehr hoch. Es kann jedoch passieren, dass man sehr lange suchen muss, um so ein Geschäft bzw. Shop zu finden, was einen jedoch nicht abschrecken sollte.

Internet trotz Schufa Jetzt Hier online bestellen >>>


Auf jeden Fall sollte man sich genug Zeit lassen, um in Bezug auf Internet ohne Schufa nichts Wichtiges zu übersehen bzw. zu versäumen. Ein wichtiger Punkt ist, alle Anbieter mit Internet ohne Schufa gegeneinander abzuwägen, auf die Vertragspunkte und natürlich auf die Preise zu achten. Wenn man all das beachtet, findet man bestimmt einen Provider, der einem zu guten Konditionen Internet ohne Schufa, DSL und einen Telefonanschluss bietet.